Startseite82 Tage im ÜberblickWeb DiashowBilder der WanderungGästebuchSponsorenÜber unsFacebook

Du bist hier: Startseite > 82 Tage im Überblick

82 Tage im Überblick...



82 Tage waren wir unterwegs... 82 Tagesberichte sind hier nachzulesen...

Die gesamten Tagesberichte gibt es auch als PDF (99 Seiten, 20 MB). Kostenloser Download hier.

Tag 1: Amsterdam - Weesp (16.68 km)

Heute sind wir von Amsterdam nach Weesp gewandert, das sind 16.68 Kilometer. Mit 4.70 km/h "speedeten" wir dem Rheinkanal entlang.

Diesen erreichten wir nach genau 5 Kilometer. Von da an war's einfach nur schön! Faszinierend, diese vielen Schiffe!

Hier noch ein Video, welches Claudia machte. Ein beeindruckend grosses Schiff!

http://www.youtube.com/watch?v=TP4uAfBTFCA


--> Bilder Tag 1

Tag 2: Weesp - Breukelen (17.36 km)

Witzig witzig... Heute ging's 17 Kilometer nur gerade aus... Sekundenschlafgefahr pur... *g* Nein nein, es gab dennoch einiges zu sehen, ein paar Entenküken zum Beispiel. Dazwischen logischerweise tonnenweise Schiffe. Es ist richtig beruhigend, diese zu beobachten.

Wir hatten sowohl Regen, Wind wie auch sonnige Abschnitte. Unsere Regenausrüstung ist definitiv gut!

Erstaunt sind wir über die Restaurants, in welchen wir bisher gegessen haben. Alles schmeckte lecker, heute Abend war es sogar viel zu viel... Und dann noch sehr gut... Aber lieber solche Probleme als Andere. *g*

Jawohl, uns geht's gut und wir geniessen es. Es macht richtig Spass, dem Rhein entlang zu wandern. Zudem haben wir viel Zeit, das tut gut.


--> Bilder Tag 2

Tag 3: Breukelen - Utrecht (14.55 km)

Heute sind wir mit der Regenausrüstung gestartet... Und mit leichtem Sonnenbrand in Utrecht angekommen.. Die Wetterprognose stimmte, zu unseren Gunsten, überhaupt nicht.

Wir sind erstaunlich fit, unsere Füsse tun überhaupt nicht weh. Wir merken beide unsere Nacken, aber alles im grünen Bereich.

Infolge eines Rippenbruches vor wenigen Monaten trage ich, Harry, eine Rippenbandage. Mit dieser geht's ganz gut und ich habe sogar das Gefühl, dass es leicht besser geworden ist im Vergleich zur letzten Woche, vor der Abreise. Da "zickte" die Rippe noch ein wenig...

Und jetzt wird Utrecht unsicher gemacht... Also dann, bis Morgen wieder! Dann machen wir übrigens eine Mini-Etappe, sozusagen ein Ruhetag... Und lassen uns in einem tollen Hotel verwöhnen... Yuppieh!


--> Bilder Tag 3

Tag 4: Utrecht - Houten (13.12 km)

Heute war sozusagen "Ruhetag"... Wir sind knapp über 10 Kilometer gewandert. Nicht nur der Blick auf den Rhein lohnt sich, auch neben dem Rhein gibt es vieles zu entdecken.

Nun sind wir in einem tollen Hotel, haben einen genialen Ausblick, und geniessen einen Whirlpool im Badezimmer.

Hier noch ein Video aus dem Hotelzimmer, ein Zeitraffervideo:
http://youtu.be/LnGJ7gTMwdk


--> Bilder Tag 4

Tag 5: Houten - Wijk (20.19 km)

Diese Kühe in Holland... Haben wahrscheinlich noch nie Wanderer gesehen... *g* Jedenfalls sind sie unglaublich neugierig! Tja, und so stehen sie in einer Reihe und schauen uns gespannt zu...

Die 5. Etappe empfanden wir als anstrengend. Die letzten Kilometer kamen uns wie eine halbe Ewigkeit vor. Nach den 20 Kilometern waren wir sehr froh, im B&B angekommen zu sein. Dort erwartete uns ein liebevoll eingerichtetes Zimmer und wir schliefen sehr gut.


--> Bilder Tag 5

Tag 6: Wijk - Rhenen (21.03 km)

Heute sind wir 21 Kilometer der Strasse entlang gelaufen, auf dem Radweg, und mussten dort ausweichen wo uns die Autos nicht ausweichen wollten... Aber wir sind gut in Rhenen angekommen.

2x regnete es unterwegs kurz aber heftig, doch wir waren gewappnet. Unsere Regenjacke ist einfach extrem gut! So leicht und dennoch absolut Wasser- und Winddicht.

Morgen geht's übrigens wieder direkt am Rhein entlang, zum guten Glück. Heute gab's einfach keinen Weg am Rhein. Dennoch waren wir wieder einiges fitter als Gestern und die 21 Kilometer wanderten wir "ruck zuck".

Bis jetzt sind wir bereits 100 Kilometer gewandert... Cool!


--> Bilder Tag 6

Tag 7: Rhenen - Wageningen (7.45 km)

Heute sind wir nur 7 Kilometer gewandert, ein gemütlicher Spaziergang war's. Zuerst dem Rhein entlang, fernab von Fahrrädern und Autos.

In Wageningen besuchten wir Harry's Opa, welcher dort wohnt. Unser Hotel ist ganz in der Nähe.

Mittags gab's feines Essen mit suuuuuuper gutem Dessert! Claudia hatte Kirschenwaffeln, Harry genoss Poffertjes. Schmeckte so was von lecker!

Apropo Essen: Wir sind sehr positiv überrascht, wie gut wir in Holland essen. Und die Portionen sind einiges grösser als in der Schweiz. Günstig ist es jedoch nicht, schon nicht ganz so teuer wie in der CH, aber sicher teurer als in DE. Janu, lecker ist es und dies ist die Hauptsache.

Morgen gehts nach Arnheim, wir freuen uns schon sehr auf das B&B dort... Mehr dann Morgen...


--> Bilder Tag 7

Tag 8: Wageningen - Arnheim (18.78 km)

Heute sind wir 18 Kilometer von Wageningen nach Arnheim gewandert. Claudia hat die Strecke gut gemeistert, ausser die üblichen Rückenschmerzen, welche sie öfters plagen. Harry kamen die 18 Kilometer wie 36 vor, nach einer nicht so guten Nacht. Nun, auch das kann's geben. Zudem kam hinzu, dass wir nur der Hauptstrasse (Radweg) entlang konnten.

Morgen haben wir den ersten "Wanderfreien" Tag, den werden wir im Burges Zoo in Arnheim geniessen.

Apropo geniessen! Wir sind im tollsten B&B von ganz Holland! Ein suuuuper schönes Hausboot! Am besten mal auf die aktuellen Bilder klicken und das B&B anschauen. Traumhaft!!! Oder hier klicken: www.drijfpaleis.nl

Obwohl es ein eher anstrengender Tag war... Uns geht's super und wir vertragen uns auch gut... *g*


--> Bilder Tag 8

Tag 9: Ruhetag in Arnheim

Heute war es ganz gemütlich... Morgens genossen wir es, den Enten, Möwen usw. auf dem Rhein zuzuschauen.

Mittags ging's in den Burgers Zoo in Arnheim, leider ist Ferienzeit und der Zoo war total überfüllt.

Nachmittags und bis jetzt (und vielleicht die ganze Nacht) haben wir Besuch von Hendrik. Hendrik ist 4 Monate alt und wohnt im B&B. Vor einer Woche wurde er bei einem Einbruch gestohlen, Heute ist Hendrik in einem Tierheim abgegeben worden. Jedenfalls ist der Besitzer von Hendrik extrem glücklich, und Hendrik selber geniesst es, wieder hier zu sein. Hendrik schläft seit Stunden auf unserem Bett... *g*

Morgen geht's für uns weiter... Dann sind wir noch genau 1 Nacht in Holland, bevor wir am Samstag bereits in Deutschland sind.


--> Bilder Tag 9

Tag 10: Arnheim - Millingen am Rhein (20,56 km)

Wir sind nun in Millingen am Rhein, kurz vor der Deutschen Grenze. Der Rhein ist hier majestätisch breit... Imposant!

Übrigens: die Kameralinse war u.a. mit Sonnencreme verschmiert... Die heutigen Bilder sehen alle "dunstig" aus... Tja, leider erst eben bemerkt... *g*

Wir freuen uns, endlich am "richtigen" Rhein zu sein. Bisher war es ja "nur" der Rheinkanal, welchen wir sahen.

Und Morgen sind wir gespannt auf die längste Hängebrücke Deutschlands, in Emmerich. Mehr dann Morgen...


--> Bilder Tag 10

Tag 11: Millingen - Emmerich am Rhein (18,21 km)

Nun sind wir in Deutschland... Und es gibt bereits diverse Unterschiede, sehr zu unserer Freude. Die Sitzgelegenheiten sind viel umfangreicher, immer wieder steht irgendwo ein Bänkli.

Alle paar Kilometer sind Restaurants/Wirtschaften, die geöffnet haben. Zudem ist es viel günstiger. Krass, diese Unterschiede.

Ach ja, nun verstehen wir auch die Sprache! *g*

Vermissen tun wir jedoch die holländische Mentalität. Kreative Köpfe können sich dort entfalten, die Menschen sind unglaublich offen, Lebensqualität steht in der Prioritätenliste weit oben.

Jetzt sind wir in Emmerich, bei der längsten Hängebrücke Deutschlands. Wir haben ein günstiges Hotelzimmer, das jedoch viel Platz bietet. Da wir 2 Tage hier sind, können wir es richtig geniessen.

Unser Körper wird's danken, dass wir Morgen einen Ruhetag haben...


--> Bilder Tag 11

Tag 12: Ruhetag in Emmerich am Rhein

Ruhiger, friedlicher Tag in Emmerich am Rhein... Morgens Museumsbesuch (Rheinmuseum), Mittags schlendern an der Rheinpromenade.

Claudia ist zurzeit in der Massage, Harry "surft" herum und schreibt den Blog.

Morgen geht's weiter, wahrscheinlich knapp 25 Kilometer. Mal schauen... Harry's Füsse machen sich langsam bemerkbar, darum ist es gut, dass Heute ein Ruhetag ist.


--> Bilder Tag 12

Tag 13: Emmerich - Vynen (26,03 km)

Bei bestem Wanderwetter sind wir Heute 26 Kilometer gewandert. Die letzten Kilometer waren ganz schön anstrengend... Fix und fertig kamen wir in Vynen an... Wir sind richtig happy, diese vielen Kilometer gut gemeistert zu haben, es ist ein schönes Gefühl, die Beine/Füsse zwar zu spüren, dabei aber richtig glücklich zu sein.

Richtig schön empfanden wir die freundlichen Begegnungen mit den Menschen in dieser Gegend. Uns wurden Tipps gegeben, wo das Wandern noch schöner ist als nur der Strasse entlang.

Und nun, nach leckerem SchniPoSa (Schnitzel/Pommes/Salat) ist gemütliches relaxen angesagt... Damit wir Morgen die knapp 20 Kilometer gut mögen... Übrigens: Morgen haben wir ein Hotel direkt am Rhein. Yuppieh!


--> Bilder Tag 13

Tag 14: Vynen - Wesel Brüderich (20,32 km)

Puh... Heute war's nur anstrengend, sehr anständig ausgedrückt! Wir fluchten einige Male über das "tüppige" Wetter... Bei 30 Grad wollen 20 Kilometerchen einfach nicht enden...

Und dennoch hat's wieder Spass gemacht, zu wandern. Landschaftlich wird's immer schöner, wir kommen gut vorwärts, geniessen die Zeit.

Und dann gibt es so Highlights wie Heute, vom Zimmer aus den besten Blick auf den Rhein. Einfach herrlich!

Morgen sind wir in Dinslaken, nicht mehr ganz am Rhein. Aber auch mal schön, etwas anderes als Wasser zu sehn... *g*


--> Bilder Tag 14

Tag 15: Wesel Büderich - Dinslaken (18,21 km)

Wir sind gut in Dinslaken angekommen, Heute lief es gut. Wir hatten immer wieder Schatten und es windete leicht, was die Hitze erträglich machte.

Nun gehen wir zuerst Essen, danach wird hier weiter geschrieben...

So... Fertig gegessen... *g* Nun ist es kurz nach halb Zehn, wir haben fein gegessen, sind durch Dinslaken geschlendert und wissen nun schon ein bisschen mehr, was es hier zu sehen gibt.

Heute mussten wir recht lange einer Bundesstrasse entlang laufen, da gab es weit und breit keine "schönere" Alternative. War aber nicht weiter schlimm, da wir durch die vielen Bäume von der Hitze geschützt waren.

Mittags freuten wir uns, nach langer Zeit endlich ein Restaurant gefunden zu haben, das China Restaurant 'Henn op den Damm' in 46562 Voerde. Wir bestellten was zu Essen und tranken einiges, um gestärkt weiter zu wandern. Als wir zahlen wollten staunten wir nicht schlecht... Alle Getränke gingen auf's Haus. Wow! Die hatten richtig Freude, dass wir am wandern sind... Wir waren total überrascht und freuten uns riesig! Übrigens: das Essen dort schmeckte lecker und die Frühlingsrolle war zudem riesig!

Noch kurz zum Titelbild: in Wesel wurde eine neue Brücke gebaut, die alte wird momentan abgebaut. War imposant, den Bauarbeitern zuzuschauen.

Jetzt freuen wir uns auf den morgigen Ruhetag. Den haben wir nach 3 Tagen wandern dringend nötig... Vielleicht bildet sich an Harry's rechtem Fuss eine Blase, zurzeit ist es nur eine Druckstelle. Mal schauen... Claudia's linke Schulter freut sich auch auf einen Tag ohne Rucksack... Aber insgesamt staunen wir, wie gut es unseren Körpern geht. Sicherlich besser als erwartet, wenn man bedenkt, dass die ersten 2 Wochen die schlimmsten sein sollen.


--> Bilder Tag 15

Tag 16: Ruhetag...

Heute gibt es nicht viel zu schreiben... Wir hatten RUHETAG! *g*

Ja gut, Morgen dann wieder mehr...


--> Bilder Tag 16

Tag 17: Dinslaken - Duisburg (21,32 km)

Städtetrip total... So die Kurzzusammenfassung des heutigen Tages...

Nach ca. 1 Kilometer wandern waren wir bereits in einem Vorort von Duisburg. Und dort blieben wir weitere 20 Kilometer... Gesehen haben wir renovationsbedürftige Häuser, die riesigen und uralten Thyssen Krupp Steel Fabriken. Die Fussgängerwege waren mit Unkraut verwildert, die Gebüsche im Park voller Abfall. Manchmal roch es übel...

Aber genau dies hatte auch seinen Reiz. Schliesslich ist nicht alles nur "heile Welt". Uns hat es fasziniert, auch "die andere Seite" von Duisburg zu sehen. Denn in der Altstatt von Duisburg sieht alles schön und gepflegt aus. Klar, dort sind auch die Touristen...

Den Rhein haben wir nicht gesehen, dafür den Duisburger Hafen. Morgen wird's ähnlich, aber nach Düsseldorf (dort sind wir Sa/So) wandern wir hunderte Kilometer direkt dem Rhein entlang. Darauf freuen wir uns riesig!


--> Bilder Tag 17

Tag 18: Duisburg - Düsseldorf (24,96 km)

Am 1. August in Amsterdam gestartet, nun im schönen Düsseldorf... Heute war es ziemlich heiss, aber wo nicht? Es schwitzen ja alle... Und wenn man 25 Kilometer unterwegs ist, dann schwitzt man noch mehr!

Claudia musste eine Fussbandage kaufen, ihr rechter Fuss fing an zu schmerzen und ohne Bandage wäre die heutige Etappe nicht möglich gewesen. Harry's Druckstelle am rechten Fuss drückt zwar noch ein wenig, ist aber besser geworden. Erstaunlich ist, dass die Rippenschmerzen bei tragen des Rippengurtes sozusagen weg sind. Ja das ist super!

Morgen wird es extrem heiss, wir gönnen uns einen Ruhetag. Zeit, dass sich unsere Körper erholen können, Zeit um Düsseldorf zu geniessen. Hier ist es echt schön, nicht zu vergleichen mit der gestrigen Etappe. Düsseldorf ist gepflegt, es hat schöne Gebäude, die Fussgängerwege sind tip top. Ein guter Ort für einen Ruhetag!


--> Bilder Tag 18

Tag 19: Ruhe- und Hitzetag in Düsseldorf

Gut, hatten wir Heute Ruhetag, an wandern wäre bei 38 Grad nicht zu denken gewesen! Auch jetzt noch, nach 22 Uhr, schwitzen wir und sind froh, nicht aus Wachs zu sein... *g*

Vormittags genossen wir den Ausblick vom Panorama Schiff. Abends assen wir im Rheinturm und bestaunten aus 172 Metern Höhe Düsseldorf.

Morgen wandern wir weiter Richtung Köln. Bewusst in kleinen Etappen. Zum Einen möchten wir es am Rhein entlang geniessen. Zum Anderen schonen wir unsere Füsse. So haben wir zwar länger, aber es ist besser so. Nach der letzten Etappe tat sowohl Claudia's als auch Harry's rechter Fuss weh. Wir befürchten, falls wir es jetzt übertreiben, sich das Ganze verschlimmert. Und auf das können wir gut verzichten!

Wir wollen Spass am wandern haben und ohne Schmerzen ist es sicherlich angenehmer. Und so freuen wir uns auf die nächsten Tage, mit kürzeren Etappen, direkt am Rhein entlang. Das wird schön!


--> Bilder Tag 19

Tag 20: Düsseldorf - St. Peter (15,23 km)

Heute sind wir von Düsseldorf nach St. Peter (Dormagen) gewandert. Wir freuten uns über jede Wolke und jedes Lüftchen, was es erträglicher machte zu wandern. Kaum schien jedoch die Sonne, lief nur noch der Schweiss schnell, wir dagegen immer langsamer... *g*

Nun sind wir in einem kleinen, aber gemütlichen Gasthaus. Wir machen uns einen ruhigen Abend.

An dieser Stelle ein Dankeschön für die Gästebucheinträge, Blog Kommentare, die vielen "likes" auf Facebook... Wird alles von uns gelesen, garantiert, da die Gästebucheinträge und Blog Kommentare von uns freigegeben werden müssen. Also nicht verzweifeln, wenn etwas nicht sofort auf der Webseite steht... *g*

Übrigens, für die zahlreichen neuen BesucherInnen, täglich neue Bilder gibt es hier: http://www.flickr.com/photos/1000-kilometer

Manchmal sagen Bilder ja doch mehr als Worte...


--> Bilder Tag 20

Tag 21: St. Peter - Worringen (18,47 km)

Friedlich war es Heute... Bei angenehmer Temperatur wanderten wir nach Zons, ein richtiges Touristenstädtchen, ganz nett. Nach leckerem Paprikarahmschnitzel wanderten wir gestärkt weiter.

Die Sonne zeigte sich immer mehr und für unseren Geschmack war es zu heiss. Und dennoch schön, dass die Sonne schien... Theoretisch war Gewitter angesagt und da hätte v.a. Harry keine Freude mehr gehabt... *g*

Besonders schön empfanden wir es, zeitweise sehr nah am Rhein gewandert zu sein... Wege, an denen kein Fahrrad durchkommt. Es kam das Outdoorfeeling über uns...


--> Bilder Tag 21

Tag 22: Ruhetag in Worringen

Morgens und Abends genossen wir es, am Rhein zu sein. Eigentlich gehört dieses Gebiet nicht zu den schönsten, schliesslich sind die Bayer Chemiewerke in Sichtweite. Aber wie so oft gibt es zwei Seiten. Die Frage ist wohl nur, auf welche Seite geschaut wird. Wir haben Heute zumindest viel Schönes gesehen!

Am Abend beeindruckte uns eine Entenfamilie, welche friedlich auf dem Rhein schwamm.

Wir haben auch Unschönes gesehen, der viele Dreck am Rheinufer, der von egoistischen Menschen liegengelassen wurde. Dies ist wirklich schade, eine im wahrsten Sinne des Wortes echte Sauerei.

Erstaunlich und beeindruckend ist es jedoch zu sehen, wie die Natur an den von Menschen weniger gut erreichbaren Orten sich fantastisch entfaltet. Einen kleinen Teil davon dürfen wir täglich sehen und dies tut gut!


--> Bilder Tag 22

Tag 23: Worringen - Leverkusen (12,91 km)

Einfach nur traumhaft! So, und nur so, können wir den heutigen Tag zusammen fassen...

Bei super Wetter und angenehmen Temperaturen wanderten wir von Worringen nach Leverkusen, Heute ganz ohne Beschwerden. Meistens direkt am Rhein entlang, auf Wiesenwegen. Zwischendurch durch Brennesselgestrüpp, richtig abenteuerlich und für kurze Zeit schmerzhaft...

Mit der Rheinfähre ging es von einer auf die andere Seite. Das macht definitiv Spass! Morgen wird's wohl noch spassiger, da in Köln eine Sesselbahn den Rhein überquert. Das müssen wir erlebt haben!

Ja gut, dann Morgen wieder mehr...


--> Bilder Tag 23

Tag 24: Leverkusen - Köln (14,40 km)

Wir sind in Köln! Yuppieh!

Das erste Mal haben wir einen gewissen Stolz, dass wir bis jetzt von Amsterdam bis nach Köln gewandert sind. Immerhin schleppen wir seit 339 Kilometern unseren Rucksack. Klar, wir machen keine riesigen Etappen und übernachten nicht im Zelt. Aber wir sind ja auch keine Sportler/Extremsportler, sondern ganz gewöhnliche "Gelegenheitswanderer mit Bauchansatz"... *g*

Auf jeden Fall freuen wir uns, wie gut es geht... Es wird nun täglich leichter. Den Rucksack spüren wir kaum mehr, unsere Füsse erholen sich schneller, wir können umso mehr geniessen. So wie Heute, kaum in Köln angekommen, erkundeten wir bereits die Stadt. Wir besuchten das Schokoladenmuseum und waren begeistert, was es alles zu sehen gab! Absolut einen Besuch wert!

Morgen ist Ruhetag. Momentan sind wir im geplanten Rhythmus, 1 Ruhetag nach 2 Etappen. Es sei einfach mal wieder erwähnt: wir haben Urlaub! No stress no fun? Nöö, wir haben fun und gar keinen Stress! *g*


--> Bilder Tag 24

Tag 25: Köln

Richtig schön war's in Köln! Wir hatten einen sehr angenehmen Ruhetag... Tat richtig gut!

So waren wir auf dem Dom, immerhin 533 Stufen... Puh! Wir sind eben doch nicht mehr die Jüngsten... *g*

Abends erlebten wir an einem Quartierfest übrigens "Brings" live (www.brings.com), alle Kölner kennen die Band wohl, für uns war es Neuland. Die Band überraschte jedenfalls sehr positiv und geht voll ab!

Wir gehen jetzt nicht mehr ab, wir gehen jetzt nur noch ins Bett um für die morgige Etappe wieder fit zu sein...


--> Bilder Tag 25

Tag 26: Köln - Wesseling (18,65 km)

Ach wie schön... Wir hatten Heute ab und zu Regen! Traumhaft! Es tat so gut, nach über 3 Wochen wenigstens einen Tag keine Sonnencreme eincremen zu müssen. Zum wandern war es Heute genial, es regnete nicht stark, die Sonne zeigte sich dazwischen immer wieder, einfach perfekt. Die heutige Etappe empfanden wir "easy". Und das Schöne ist: der Rhein ist ganz nah!

Das heutige Foto ist übrigens aus unserem Hotelzimmer geknipst. Und ja, es gibt nicht nur Schiffe und Enten auf dem Rhein... Auch schwimmende Autos sind hier anzutreffen. OK, es waren Boote, aber auf den ersten Blick sah es aus wie Autos. Klasse!

Was wir an dieser Stelle unbedingt erwähnen wollen ist die freundliche Art der Menschen, welchen wir bis jetzt begegnet sind. Wir staunen und freuen uns über diese Herzlichkeit uns gegenüber! Wir hatten viele spontane Begegnungen und wir haben Personen getroffen, welche wir kennen lernen wollten. Und wir sind sehr froh um diese Begegnungen, die eine Bereicherung sind!

Morgen wandern wir weiter nach Bonn... Ununterbrochen dem Rhein entlang... Sehr schön!


--> Bilder Tag 26

Tag 27: Wesseling - Bonn (17,39 km)

Heute war mal wieder traumhaft schön! Bestes Wetter, eine gute Etappe, es passte einfach alles! Nun sind wir in Bonn, dort bleiben wir auch Morgen, und dann geht es weiter Richtung Koblenz.

Übrigens, zum Bild: im Hintergrund ist das Siebengebirge zu sehen. Wir fassen es ja kaum, nach über 350 Kilometern Flachland sehen wir am Horizont etwas ähnliches wie unsere Schweizer Berge... *g*

Ja, da freuen wir uns bereits riesig, wenn es hügeliger wird!


--> Bilder Tag 27

Tag 28: Ruhetag in Bonn --> Zwischenbericht

Kurzer Zwischenbericht sowie Ausblick... Seit 4 Wochen (28 Tagen) sind wir nun unterwegs. Gewandert sind wir 375 Kilometer, von Amsterdam bis Bonn. Somit ist genau 1/3 unseres Urlaub's vorbei... In den 4 Wochen hatten wir 2x ansatzweise Regen... Unglaublich! Wir geniessen die Wanderung sehr und bis jetzt macht es riesig Spass! Uns geht's gut und wir sind happy...

Weitere 8 Wochen liegen vor uns. In einer Woche sollten wir in Koblenz sein. Von dort aus werden wir den Rheinburgenweg bis Bingen wandern. Vielen herzlichen Dank für's organisieren an Romantischer Rhein Tourismus GmbH, wir freuen uns auf das Wandern ohne Gepäck. Weitere Infos dazu gibt es hier:

http://www.romantischer-rhein....egs-touren.html

Morgen sind wir wieder am Wandern... Ganz nah am Rhein... Weiter geht's... Yuppieh!


--> Bild Tag 28

Tag 29: Bonn - Oberwinter Remagen (20,10 km)

Dieser Tag ist einfach zu beschreiben: es war super schön!

Landschaftlich gibt es vieles zu sehen. Aus dem "Nichts" erschien Gebirge. Wir wanderten u.a. am Siebengebirge vorbei. Nicht ganz mit den Alpen zu vergleichen, aber immerhin hügelig...

Besonders eindrücklich war aber das Wolkenspektakel. Immer wieder sahen wir nach oben und bestaunten die Wolken. Die hatten Heute wohl einen guten Tag!

Und am Abend hatten wir noch ein Highlight: wir bekamen Besuch aus dem Zürcher Unterland. Lieber C. aus S. (*g*), wir freuten uns sehr, dass Du gekommen bist!


--> Bilder Tag 29

Tag 30: Remagen - Bad Breisig (16,99 km)

Heute wanderten wir von Cafe zu Restaurant zu Eisdiele... Richtig Ferienstimmung!

Mit der Fähre fuhren wir nach Linz, ein schönes Städtchen, wie uns gesagt wurde. Es hat viele schöne Fachwerkhäuser, aber für unseren Geschmack auch zuviele grauhaarige Touristen... Jedenfalls gefiel es uns am Rhein entlang besser. Dennoch: Linz ist schön!

Nun sind wir in Bad Breisig und erfreuen uns an einem grossen Zimmer. Gross erholen müssen wir uns jedoch nicht, es läuft und läuft und läuft. Uns tut nichts weh, wir haben uns an das Wandern gewöhnt. Tja, und genau so macht es Spass!


--> Bilder Tag 30

Tag 31: Bad Breisig - Weissenthurm (19,89 km)

31 Tage sind wir nun unterwegs, schwer gezeichnet von den Strapazen... *g*

Nö, uns geht es gut! Heute war zwar nicht die interessanteste Etappe, einige Kilometer mussten wir Strassen entlang gehen, nichts besonderes. Die letzten Kilometer jedoch waren wir wieder am Rhein und es lief gleich besser!

Übrigens ist Heute der erste "richtige" Regentag, an dem es vom Morgen bis Abend immer wieder mal geregnet hat, wenn auch nicht stark. Und es hat mal wieder richtig Spass gemacht! Draussen sah man nur die "Hardcore-Radfahrer", es wurde jeweils freundlich gegrüsst, schliesslich war sonst niemand draussen anzutreffen.

So am Rande noch erwähnt: Wanderer, zumindest mit Rucksack, haben wir in den 31 Tagen genau 2 (zwei) gesehen. In Holland schauten uns die Kühe sogar erstaunt an. Witzig! Und in Deutschland wurden wir einige Male angesprochen, was wir denn machen und wohin uns der Weg führt.

Aktuell sind wir bei Rheinkilometer 607 in Weissenthurm. Morgen geht's weiter nach Koblenz...


--> Bilder Tag 31

Tag 32: Weissenthurm - Koblenz (19,70 km)

Wir sind nun in Koblenz, am Deutschen Eck, und freuen uns sehr... Denn Heute beginnt unser unbezahlter Urlaub! (August = kompensation Überstunden und Ferienanteil verringern)

Zudem haben wir nun "Urlaub im Urlaub", denn bis zum Sonntag in einer Woche schleppen wir kein Gepäck mehr und werden in vollen Zügen den Rheinburgenweg geniessen können.

Jetzt gerade sitzen wir in einem Waschsalon und gucken zu, wie unsere Kleider sauber werden... Ach wie schön, frische Klamotten! Handwäsche ist ja schon OK, aber Wäsche aus der Waschmaschine ist einfach sauberer!

Morgen bleiben wir in Koblenz und machen uns einen gemütlichen Ruhetag.


--> Bilder Tag 32

Tag 33: Ruhetag in Koblenz & Umgebung...

Heute gibt es nicht viel Text: es war ein super schöner Tag!

Wer's nicht glaubt: Wir haben Beweisfotos gemacht! *g*

Viel Spass beim betrachten!


--> Bilder Tag 33

Tag 34: Rheinburgenweg Koblenz - Rhens (20,61 km)

Heute sind wir die ersten Kilometer auf dem Rhein Burgen Weg gewandert. Es war total schön, wieder mal in der Höhe zu sein und die Aussicht zu geniessen! Aber auch durch den Wald zu wandern genossen wir. Dank der guten Beschilderung fanden wir uns auch gut zurecht.

Nach über 450 Kilometern "geradeaus" ging es Heute erstmals wieder in die Höhe. Da müssen unsere Gelenke sich erst mal wieder daran gewöhnen, dass es auch Steigungen gibt.

Dennoch ging es sehr gut. Nur Harry kam zur Erkenntnis, dass es ohne Rippengurt doch noch zu früh ist... Heute das erste mal ohne Rippengurt gewandert und schon "zickt" sie wieder, die gebrochene Rippe... So ein Miststück! *g* Janu, Morgen geht's wieder mit Rippengurt weiter...

Ansonsten alles i.O. bei uns... Nach wie vor bestes Wetter, was alles noch schöner macht!


--> Bilder Tag 34

Tag 35: RBW Rhens - Bad Salzig (20,09 km)

Heute war wieder mal ein HAMMER Tag! So viel unglaublich Schönes haben wir gesehen, das ist schwer in Worte zu fassen.

Wir wurden Heute von Guido, welcher diese Gegend wie seine Westentasche kennt, begleitet. Dank ihm sahen wir noch mehr, als wir sonst gesehen hätten. Ein paar "Insider Aussichtspunkte" durften wir so bestaunen. Ja das war einfach spitze!

Morgen werden wir in St. Goar sein... Soll ja richtig schön sein dort... Wir freuen uns jedenfalls darauf!


--> Bilder Tag 35

Tag 36: RBW Bad Salzig - St. Goar (20,9 km)

Heute ging es in die Höhe... Puh... Der Aufstieg insgesamt betrug 799 Meter, der Abstieg 784 Meter. Ein grosser Teil des heutigen Weges führte durch den Wald, was sehr schön war.

Die Aussicht war super und es hat sich gelohnt zu schwitzen, jedoch müssen wir auf unsere Füsse achten. Wir haben für diese Pfade einfach die falschen Schuhe dabei. Jetzt schauen wir von Tag zu Tag, ob wir einzelne besonders steile Passagen umgehen können. Und doch ist es traumhaft schön, den Rhein von oben zu sehen! Absolut sehenswert!

Ach ja... Unterdessen sind wir über 500 Kilometer gewandert... Cool!

Zurzeit weilen wir in St. Goar an der Loreley, da wo "Alle" sind. Es wimmelt von Touris, hmmh, krass die Unterschiede. Eigentlich wäre St. Goar viel schöner, wenn nur wir dort wären... *g* OK, Spass beiseite... Ab Morgen geht's ja bereits weiter...


--> Bilder Tag 36

Tag 37: RBW St. Goar - Oberwesel (11,64 km)

Was für ein Empfang... Wow! Bei Maria Ruh (mit schöner Aussicht auf die Loreley), wurden wir von Ilona empfangen. Sie begleitete uns Heute auf der Etappe von St. Goar bis Oberwesel. Ach war der Brunch lecker! Dazu noch diese tolle Aussicht... Traumhaft!

Das Wandern hat auch viel Spass gemacht, das Wetter passte, es gab viel zu geniessen! Vielen Dank Ilona, das war ein super Tag!

Nun sind wir aber "fix und fertig", haben wohl eine Überdosis an super tollen Impressionen der letzten Tage... Jedenfalls werden wir uns nun eine Ruhezeit gönnen und die Aussicht "nur" von unten geniessen. Unsere Füsse machen sich bemerkbar vom hoch- und wieder herunter gehen. Deshalb erholen wir uns nun in Oberwesel.

Ist übrigens ein ganz schönes Städtchen und wir fühlen uns hier richtig wohl. 3 Nächte sind wir nun hier, erleben den Weinmarkt sowie Rhein in Flammen.

Somit wandern wir erst am Sonntag weiter nach Bingen... Und jetzt werden erst mal die vielen Eindrücke verarbeitet...


--> Bilder Tag 37

Tag 38: Ruhetag in Oberwesel & Umgebung

Heute Ruhetag total... Gemütlich mit dem Schiff nach Bacharach und wieder zurück. Auch für die Kamera ist Ruhetag - nur 1 Foto geschossen... Auch das Galaxy Note soll sich mal erholen... *g*


--> Bild Tag 38

Tag 39: 2. Ruhetag in Oberwesel

Dies ist unser 2. Ruhetag in Oberwesel. Morgen geht es weiter nach Bingen und somit verlassen wir langsam das Mittelrheintal.

Die 2 Ruhetage kamen zur rechten Zeit. Harry plagen zurzeit Kreislaufprobleme, welche wohl mit dem vielen fettigen und süssen Essen zu tun haben. Naja, nun werden die umliegenden Obstmärkte leer gekauft um wieder an Vitamine zu kommen. *g*

Heute Abend findet in Oberwesel Rhein in Flammen statt, wir werden es uns nicht entgehen lassen, dieses Spektakel mitzuerleben.


--> Bilder Tag 39

Tag 40: Oberwesel - Bingen (mit dem Schiff)

Die heutige Etappe sind wir nicht gewandert, wir sind sie mit dem Schiff gefahren. So nah waren wir dem Rhein noch nie! *g*

Es war einfach vernünftiger, noch nicht zu wandern. Morgen sollte es wieder klappen und wir gehen wohl zu Fuss weiter.

Mit dem Schiff zu fahren war richtig schön, das Wetter wieder traumhaft, die Umgebung faszinierend.

Nicht ganz 1'000, aber 999 Bilder sind nun online. Davon geschätzte 995 Bilder mit Sonnenschein... *g*

http://www.flickr.com/photos/1000-kilometer

Viel Spass beim betrachten!


--> Bilder Tag 40

Tag 41: Bingen - Eltville (19,34 km)

Heute sind wir wieder gewandert... Und es hat sich gelohnt, Landschaftlich war es wieder mal sehr schön! Aber ja, am besten einfach die Bilder anschauen...

Gemäss Wetterbericht soll es nun kälter werden und bald regnen... Aber das glauben wir erst, wenn wir es "live" erleben...

Morgen erreichen wir Mainz. Und Morgen ist exakt Halbzeit, dann sind wir 6 Wochen unterwegs. Nein, wir möchten überhaupt nicht daran denken, dass weitere 6 Wochen später alles vorbei sein soll.. Nööö... *g*


--> Bilder Tag 41

Tag 42: Eltville - Mainz (19,31 km)

Der Tag startete freundlich, es sah nach einem Sonnentag aus. Das Foto wurde am Vormittag gemacht, es war eine richtig schöne Stimmung. Nach einigen Kilometern wandern schüttete es jedoch aus allen Kübeln, mit wenig Blitz und Donner. Die letzten Kilometer zeigte sich die Sonne wieder, was es jedoch nicht erleichterte zu wandern, da es richtig "tüppig" wurde. So waren wir sehr froh, als wir in Mainz ankamen.

Dort ist Harry übrigens gleich in eine Apotheke, um seinen Zuckerwert zu testen. Alles Bestens! Also Süsses darf weiter verzehrt werden... *g* Zusätzlich zum Ergebnis gab es super feine Herz-Kreislauf-Tropfen... Schmecken richtig lecker, was übrigens nicht ironisch gemeint ist...

Morgen ruhen wir uns in Mainz aus... Easy Tag!


--> Bilder Tag 42

Tag 43: Ruhetag in Mainz...

Faulenzen, Wäsche waschen... Ein ruhiger, gemütlicher Tag in Mainz... *g*


--> Bild Tag 43

Tag 44: Mainz - Nierstein (20,36 km)

Wir sind gut in Nierstein angekommen... Das Wetter war sehr angenehm, die Etappe ging schön am Rhein entlang. Nicht so gut ging es Harry's Galaxy Note... Nach einem Totalabsturz ist nun nach ein paar Stunden das Meiste wieder hergestellt... Uff...

Es ist schon ein blödes Gefühl, wenn das Gerät, mit welchem der Blog und die FB Einträge geschrieben werden, alle Fotos gemacht werden, die Hotelreservierungen darüber laufen usw. nicht mehr funktioniert... Tja, nun alles wieder i.O.!


--> Bilder Tag 44

Tag 45: Nierstein - Mettenheim (17,78 km)

Wieder mal super Wetter, wieder mal ein richtig schöner Tag... Wir wanderten durch unzählige Weinreben und es hat richtig gut getan, die Natur zu geniessen.

Von Nierstein wanderten wir bis zum Bahnhof von Mettenheim. Besser gesagt wir "speedeten" Heute, in einem Affenzahn waren wir unterwegs. Wohl zuviel Energie...

Von Mettenheim aus fuhren wir mit der Bahn 1 1/2 Stunden "retour" nach Rüdesheim. Dort bleiben wir 2 Nächte. Denn Morgen Abend fahren wir mit dem Schiff von Rüdesheim nach St. Goar und werden das Feuerwerk "Rhein in Flammen" vom Rhein aus bestaunen.

Am Sonntag fahren wir mit dem Zug wieder nach Mettenheim, von wo aus wir weiter wandern...


--> Bilder Tag 45

Tag 46: Ruhetag in Rüdesheim...

Ruhetag, easy Tag... Und nicht fehlen darf das Vitamin L (L = LECKER)... *g*

Abends dann Rhein in Flammen... Damit wir dann fit sind bei der Rollatorfeier auf dem Schiff gönnen wir uns nun einen verdienten Mittagsschlaf... *g*


--> Bilder Tag 46

Tag 47: Mettenheim - Worms (10,86 km)

Wir sind nun in Worms in einem schönen Winzerhotel, mit grossem Balkon. Gut weiss niemand, dass wir zurzeit im Bett liegen und TV schauen... *g*

Das Bild dürfte alles sagen... Sonne, blauer Himmel, überall Reben... Wir können uns nicht beklagen!

Ach ja, Morgen gibt es mal wieder Bilder vom Rhein...


--> Bilder Tag 47

Tag 48: Worms - Lampertheim (13,14 km)

Den heutigen Tag können nur Superlativen annähernd beschreiben... Das war unfassbar schön Heute! Wir haben schon so viel Schönes gesehen, dies verblasst jedoch alles zu dem, was wir Heute sehen durften.

Die heutige Etappe führte uns in das Naturschutzgebiet Lampertheimer Altrhein. Das ist kurz zusammengefasst Natur Pur. Dort sieht es noch so aus wie vor Jahrhunderten, da das Gebiet der Natur überlassen wird.

Die Schönheit zu beschreiben fällt schwer. Unbeschreiblich eben... Wir haben Rehe gesehen, Hasen, Eichhörnchen und viele verschiedene Vogelarten. Es ist so ruhig, Entspannung pur!

Wer möchte, schaue sich die Fotos an (Bilder vom 17.9.):

Weil es so schön ist, werden wir am Donnerstag nochmals hierherkommen und den ganzen Tag im Naturschutzgebiet verbringen. Morgen gehen wir nach Mannheim, das Hotel ist bereits gebucht.

Nur noch der Vollständigkeit halber: so traumhaft schön die heutige Etappe war, wir kamen irgendwann an eine sehr stark befahrene Strasse. Nirgends war eine Ausweichmöglichkeit, so mussten wir entscheiden: Leben oder Tod... *g* Wir haben uns dann für's Leben entschieden und 1 Station den Bus genommen... *g*


--> Bilder Tag 48

Tag 49: Lampertheim - Mannheim (16,67 km)

Nun sind wir in Mannheim... Querfeldein wanderten wir von Lampertheim nach "Bülent-City"... *g*

Hier verbringen wir gleich 3 Nächte, dennoch sehen wir nicht viel von Mannheim.

Heute Abend fahren wir nach Mainz, im Kulturzentrum spielt das Schweizer Theater HORA, organisiert von Grenzenlos Kultur - internationales Theaterfestival.

Morgen machen wir einen Ausflug nach Limburg, dort sind unsere neuen Schuhe und Kleider zwischengelagert.

Und am Donnerstag müssen wir einfach nochmals nach Lampertheim, in dieses unglaublich schöne Naturschutzgebiet am Altrhein.


--> Bilder Tag 49

Tag 50: Ruhe- und Kleiderwechseltag...

Heute einen schönen Tag in Limburg an der Lahn verbracht, wo unsere "neuen Kleider" bei Harry's Oma zwischengelagert waren... Ach wie tut das gut!

Auf dem Bild ist der Limburger Dom zu sehen... Von Limburg selber haben wir Heute zwar nicht viel mitbekommen, dafür mit Harry's Verwandtschaft bei gemütlichem Beisammensein viel vom Buffet gegessen und Kaffe und Kuchen genossen... Lecker lecker!


--> Bilder Tag 50

Tag 51: Ruhetag...

Heute waren wir wieder in Lampertheim am Altrhein. Wir sind 11 Kilometer durch das Naturschutzgebiet spaziert, dennoch haben wir nur einen Bruchteil gesehen. Aber was wir gesehen haben war sehr schön!

Gut, dass Lampertheim von Zürich in weniger als 4 Stunden erreichbar ist... Wir kommen wieder, ganz bestimmt! Hier ist die Natur einfach am schönsten!

Morgen geht es weiter nach Altrip... Dann wandern wir wieder mal dem Rhein entlang...


--> Bilder Tag 51

Tag 52: Mannheim - Altrip (14,15 km)

Heute war wieder mal ein Tag, an dem wir angesprochen wurden, wohin wir denn wandern... Und so gab es kurze, aber doch sehr angenehme Bekanntschaften.

Von Mannheim wanderten wir nach Altrip. Dabei kamen wir einige Kilometer dem Althrein entlang, wo es unbeschreiblich schön ist. So viel Natur, das tut einfach gut!

Morgen geht es weiter nach Speyer...


--> Bilder Tag 52

Tag 53: Altrip - Speyer (17,69 km)

So sah unser Herbstanfang aus... Traumhaft!

Von Altrip wanderten wir nach Speyer. Spektakuläre Wolken begleiteten uns, die Sonne gab nochmals alles... Ein richtig schöner Tag mit vielen Eindrücken, welche wir ja gar nicht verarbeiten können, da es so viele sind...

Ab Montag soll es regnen, Schlechtwetter sagt die Prognose voraus. Somit werden wir die Sonne Morgen nochmals richtig geniessen!


--> Bilder Tag 53

Tag 54: Speyer - Germersheim (27,96 km)

Heute war ein richtig schöner Herbsttag. So schön, dass wir den Einen oder Anderen Umweg in Kauf nahmen, um noch mehr zu sehen. So wurde aus einer ursprünglich geplanten 22 Kilometer Etappe eine knapp 28 Kilometer Strecke...

Zwischendurch meinten wir, irgendwo im Urwald zu sein... Bis dorthin haben wir es zwar noch nicht geschafft, aber immerhin sind wir nun im Schwarzwald. Zudem sind wir bereits 700 Kilometer gewandert... Wow!

Morgen ist ein Ruhetag angesagt. Den haben wir jetzt auch verdient... Ach ja, Morgen regnets... Dass wir dies doch noch erleben dürfen... *g*


--> Bilder Tag 54

Tag 55: Ruhetag in Germersheim...

So ein wunderschöner Regentag! *g*

Es hiess, Heute würde es nur regnen... So stellten wir uns darauf ein, nahmen die Regenjacke und spazierten an den Rhein. Aber eben, manchmal kommt alles anders...Jedenfalls haben wir einen tollen Ruhetag genossen... Ohne Regen!

Wenn alles klappt, können wir Morgen Abend die Bilder von Gestern und Heute hochladen. Die Verbindung hier ist zu schwach... 1 Bild hochladen dauert mehrere Minuten...


--> Bilder Tag 55

Tag 56: Germersheim - Eggenstein (25,03 km)

Puh... Heute war es anstrengend... Da wir 6 Kilometer Umweg machen mussten infolge einer gesperrten Strasse kamen wir auf 25 anstatt 19 Kilometer. Durch den Umweg sahen wir auch wenig vom Rhein/Altrhein. Aber auch solche Tage gibt es... Dennoch gab es Schönes zu sehen. Claudia freute sich z.B. an jedem roten Blatt am Strassenrand und fotografierte es, Harry durfte jeweils geduldig warten und war dann froh, wenn es mal wieder regnete = weniger Fotos... *g*

Apropo Regen: Vormittags liess sich die Sonne hinter dunklen Wolken nur vereinzelt blicken, Nachmittags regnete es so richtig. Somit konnten wir mit voller Regenmontur durch die Gegend wandern, was richtig Spass machte. Endlich mal wieder Regen!


--> Bilder Tag 56

Tag 57: Eggenstein - Rheinstetten (20,68 km)

Heute sind wir auf dem direktesten Weg nach Rheinstetten gewandert. So kamen wir "nur" auf 20,68 Kilometer. Dem Rhein entlang zu wandern hätte bedeutet, viele Mehrkilometer in Kauf zu nehmen wegen Industriegebieten, Rheinausläufern und einem Dampfkraftwerk.

Übigens sieht man auf dem Bild, dass wir 5 km/h "fahren". Dies ist ziemlich genau, wir wanderten Heute exakt mit 4,97 km/h. Harry's GPS Uhr zeichnet jeden Meter auf, so wissen wir z.B., dass wir bis Heute 748,72 Kilometer gewandert sind. Wohlgemerkt gewandert... Die Ruhetage sind nicht mitgezählt, dort sind wir auch unterwegs, aber ohne Rucksack oder mit weniger Gewicht.

Morgen dürften es um die 23 Kilometer sein, die wir wandern. Dann freuen wir uns auf einen Ruhetag. Den brauchen wir, momentan machen sich die vielen Kilometer, die wir gewandert sind, bemerkbar. Da sind Ruhetage Gold wert!


--> Bild Tag 57

Tag 58: Rheinstetten - Iffezheim (23,63 km)

Das war eine richtig abwechslungsreiche Etappe... Wir hatten meistens Sonne, jedoch auch Sturm, Regen und Gewitter... Der Regensturm war kurz, aber heftig... Puh... Da hat es in 15 Minuten mehr geregnet als in den letzten 2 Monaten!

Den ganzen Tag über begleiteten uns Wolken... Dieses Foto ist in Iffezheim aufgenommen, wo wir nun 2 Nächte bleiben.

Morgen somit Ruhetag, wahrscheinlich gehn wir an den Rhein und hoffen auf weitere spektakuläre Wolken!


--> Bilder Tag 58

Tag 59: Ruhetag in Iffezheim...

Ein ruhiger, schöner und friedlicher Tag war es Heute... Wir genossen das gute Wetter und die schöne Landschaft...

Morgen geht es dann wieder weiter, alles dem Rhein entlang...


--> Bilder Tag 59

Tag 60: Iffezheim - Scherzheim (21,85 km)

Nach einigen Tagen am Altrhein sind wir nun wieder am "richtigen" Rhein angekommen... Und obwohl wir schon viele Stunden am Rhein entlang wanderten, ist es jedesmal wieder "magisch" am Rhein... Da können wir noch so kaputt sein, direkt am Rhein kommen sie wieder, die Lebensgeister.

Am Rhein gefällt's uns nach wie vor...


--> Bilder Tag 60

Tag 61: Scherzheim - Kehl (24,79)

Jetzt sind wir in Kehl... Noch nie gehört? Gegenüber ist das leicht bekanntere Strassburg... *g*

Wie auf dem Bild zu sehen ist, sind es noch 140 Rheinkilometer bis nach Basel. Zu Fuss sind es ein paar Kilometer mehr, die Schweizer Grenze rückt jedoch näher.

Nun sind wir aber erst mal in Kehl und werden 2 Nächte hier verbringen.

Die heutige Etappe war mal wieder sehr schön. Keine Ahnung, wie wir diese vielen Schönwetter-Impressionen verarbeiten sollen. Würden wir nicht jeden Tag live dabei sein, täten wir es sicherlich nicht glauben... Aber es ist nun mal so und wir freuen uns über dieses super geniale Wanderwetter!

Übrigens sehen wir täglich Tiere, welche wir sonst viel weniger zu Gesicht bekommen. Rehe, Eichhörnchen, Hasen... Jeden Tag begegnet uns eines dieser Tiere. Die sind wohl auch happy, dass die Sonne scheint... *g*


--> Bilder Tag 61

Tag 62: Ruhetag in Kehl...

Heute friedlicher Ruhetag in Kehl, bei Rheinkilometer 293. Nun zeigt sich die Sonne wieder, nachdem es Vormittags bewölkt/neblig war.

Morgen geht's wieder weiter... Die meiste Zeit dem Rhein entlang, mit freundlicher Wettervorhersage... Yuppieh!


--> Bild Tag 62

Tag 63: Kehl - Ichenheim (22,56 km)

Heute ist Tag 63.. Und dieser ist nun in Kehl auf einer Brücke "verewigt"...

Es war ein traumhaft schöner Tag, sicherlich einer der schönsten! Wir wanderten direkt am Rhein entlang, teilweise am Altrhein entlang. Wieder mal kamen wir aus dem Staunen nicht heraus, wie unberührt schön die Natur hier ist.

Ja, den Tag 63 werden wir in guter Erinnerung behalten!


--> Bilder Tag 63

Tag 64: Ichenheim - Rust (22,26 km)

Yuppieh, wir sind in Rust! Klar, dass wir Morgen einen Ruhetag einlegen und den Europa Park besuchen werden... Mal schauen, ob der Ruhetag wirklich ruhig wird... Wohl eher nicht!

Heute war wieder mal ein ganz schöner Tag. Die Wolken, einfach der Hammer! Wir wanderten Querfeldein, Prio 1 war, Rust schnellstmöglich zu erreichen. Nun sind wir hier und werden es geniessen!


--> Bilder Tag 64

Tag 65: Ruhetag im Europa Park...

Den heutigen Tag im Europa Park verbracht... Mit geschätzten 95% SchweizerInnen, was doch sehr irritierend war... Ein komisches Gefühl, nachdem wir in den letzten 9 Wochen nur ein einziges mal "Schwiizerdüütsch" gehört haben...


--> Bilder Tag 65

Tag 66: Rust - Sasbach (18,01 km)

Wir sind nun in Sasbach am Kaiserstuhl... Nach 18 Kilometern wandern mussten wir für die letzten 4 Kilometer ein Taxi nehmen. Claudia's Beine fühlten sich wie "Pflöcke" an und es ging nichts mehr...

Apropo nichts gehen: hier kein WLAN und ein sehr langsames Datennetz... Reicht nicht mal um ein einziges Bild hochzuladen... Morgen folgen dann die heutigen Bilder, es war wieder ein richtig schöner Herbsttag, v.a. war es angenehm warm.


--> Bilder Tag 66

Tag 67: Sasbach - Breisach (15,03 km)

Fit und Munter wäre übertrieben, aber wir sind in Breisach angekommen... Das Bild sollte für sich sprechen... *g*

Die morgige Etappe lassen wir sausen und werden mit den ÖV zur nächsten Pension fahren, welche bereits gebucht ist und wo wir 2 Nächte bleiben.

Kein Grund zur Sorge, wir haben nach wie vor Urlaub und somit alles im grünen Bereich...


--> Bilder Tag 67

Tag 68: Breisach - Grissheim (1,58 km zum Bahnhof)

Heute nicht gewandert, dafür einen sehr friedlichen Tag verbracht... An einem Dorffest lecker Mittag gegessen, ein bisschen herumgeschlendert, leckere Trauben entdeckt, gekauft und genossen...

Morgen sieht das Programm ähnlich aus... Ein weiterer Ruhetag...


--> Bild Tag 68

Tag 69: Ruhetag in Grissheim & Umgebung...

Heute waren wir in Neuenburg am Rhein. Sowohl am Rheinseitenkanal (Grand Canal d'Alsace) als auch am Altrhein, welcher parallel verläuft und natürlich schöner ist.

Dass nun an vielen Orten die Herbstferien begonnen haben, ist deutlich spürbar. Dies erschwert es, spontan eine Übernachtungsmöglichkeit zu finden.

Morgen fahren wir nach Bad Bellingen und bleiben 2 Nächte. Danach wandern wir wieder weiter. Claudia geht es wieder besser, zum wandern ist es jedoch zu früh. Wir haben in der kurzen Zeit leider keinen Sponsor für ein neues Hüftgelenk gefunden... *g*

Also, am Donnerstag sollten wir wieder zu Fuss unterwegs sein. Bis dahin machen wir "Urlaub im Urlaub"...


--> Bilder Tag 69

Tag 70: Grissheim - Bad Bellingen (1,09 km)

"Wenn das Wasser im Rhein gold'ner Wein wär, ja dann möcht ich so gern ein Fischlein sein. Ei, wie könnte ich dann saufen, braucht keinen Wein zu kaufen, denn das Fass von Vater Rhein würd niemals leer!"

In Köln bekamen wir von Nicole & Holger eine CD geschenkt... Heute, einige Wochen später, endlich ein CD Spieler im Hotel. Wow... 20 Lieder vom Rhein und/oder Köln... Hammer! Eine super schöne Erinnerung! Vielen Dank!

http://youtu.be/HhfxsIlN4JU

Wir sind nun in Bad Bellingen. Hier bleiben wir 2 Nächte und gewöhnen uns langsam wieder ans Schweizerdeutsch... Im Rewe (Einkaufszentrum) werden Zweifel Chips verkauft, die Guetsli kommen von der Migros. Mit dem einzigen Unterschied, dass es hier günstiger ist... Tja, geht also doch! *g*

Heute waren wir noch ein wenig am Altrhein, einfach schön, immer wieder!


--> Bilder Tag 70

Tag 71: Ruhetag in Bad Bellingen...

Wir besuchten Heute die "Balinea Totes-Meer-Salzgrotte" in Bad Bellingen. Tatsächlich, so ein Besuch tut gut und entspannt. Da liegt man 45 Minuten in einer Salzgrotte und bereits nach ein paar Minuten zeigt das Salz seine ersten positiven Wirkungen. Sogar bei einem Skeptiker wie Harry, der Anfangs lieber Guns N' Roses gehört hätte als so Entspannungsmusik... *g*

Auch sonst ein sehr entspannter Tag. Wir wechseln uns ab im nichts tun und gar nichts tun... Es ist aber auch super "Chill-Wetter", draussen ist es bewölkt/neblig. Und dennoch können wir uns wettermässig nicht beklagen. Wir hören vom vielen Regen in der Schweiz, auch dass der Rheinpegel steigt und an einzelnen Orten die Schifffahrt nicht mehr möglich ist... Von diesem Unwetter wurden wir verschont... Und es bleibt bei 2 Regentagen in nun bereits 10 Wochen...


--> Bild Tag 71

Tag 72: Bad Bellingen - Weil am Rhein (22,00 km)

Heute sind wir wieder gewandert... Yuppieh! Es zwickt und zwackt zwar noch vereinzelt, doch wir sind guten Mutes, dass wir es bis nach Hause schaffen...

Witzig, wir waren exakt 22,00 Kilometer unterwegs, keinen Meter mehr oder weniger, so sagt es zumindest die GPS Uhr. Ach ja, die Schweizer Grenze ist nur 300 Meter von uns entfernt... Also bis zur Schweiz werden wir es Morgen schaffen! *g*

Wir werden dem Rhein entlang durch Basel wandern und dann wieder in DE übernachten. Es ist schon krass, unser günstigstes Hotel auf der CH Seite kostet einiges mehr als das teuerste Hotel in NL/DE. So bleiben wir noch ein wenig auf der Deutschen Rheinseite und kurbeln die Wirtschaft in DE an... *g*

Das Bild zeigt die Dreiländerbrücke, sie ist die längste Radfahrer- und Fußgängerbrücke ihrer Kategorie (Bogenkonstruktion) der Welt.


--> Bilder Tag 72

Tag 73: Weil am Rhein - Rheinfelden (22,98 km)

Mit einer tollen Morgenstimmung wurden wir in Weil am Rhein begrüsst. Basel meinte es dann nicht mehr so gut mit uns, kaum am Rhein, fing es an zu regnen... Klar, dass wir unsere Regenmontur anzogen, woraufhin der Regen sich verzog... *gP*

Es war ein tolles Gefühl, in Basel zu sein... Wow, wir sind in der Schweiz!

Nach knapp 8 Kilometern wandern waren wir dann wieder in Deutschland... Das müssen wir noch ein wenig geniessen, in Deutschland zu sein. Wir haben sehr viele schöne Erfahrungen in DE gemacht, sind vielen uns gut gesinnten Menschen begegnet. Landschaftlich durften wir Natur pur entdecken, einfach der Hammer!

Dennoch freuen wir uns, bald wieder in der Schweiz zu sein. Ein bisschen "Schweizfeeling" hatten wir bereits Gestern, als wir Abends hohen Besuch (431/436 m. ü. M. ) aus der Schweiz hatten... *g*

Morgen wandern wir weiter, nach Bad Säckingen. Viele Kilometer am Rhein entlang... Immer wieder schön!


--> Bilder Tag 73

Tag 74: Rheinfelden - Bad Säckingen (19,44 km)

Wir sind unterdessen in Bad Säckingen. Zeitweise wanderten wir sehr nahe am Rhein, was richtig Spass machte! Durch das Hochwasser war dies recht imposant, direkt am Rhein zu sein.

Die vielen Schwäne waren auch ein Highlight! Ganz gemütlich machten sie es sich auf dem Rad- und Wanderweg bequem. Ein paar Fotos sind im Webalbum zu sehen.

Morgen ist ein Ruhetag angesagt... Ach wie schön! Wahrscheinlich werden wir ins Thermalbad gehen, was sicherlich gut tun wird. Auf jeden Fall wird es ein friedlicher Tag!


--> Bilder Tag 74

Tag 75: Ruhetag in Bad Säckingen...

Wir haben einen ruhigen, friedlichen Tag in Bad Säckingen verbracht. Auf dem Weg zum Thermalbad hat Harry bemerkt, dass seine Badehose im Hotelzimmer geblieben ist... Tja, somit ging nur die Idee in die Therme zu gehen "baden", wir jedoch nicht... *g*

So spazierten wir durch Bad Säckingen und Umgebung, insgesamt waren wir 12 Kilometer unterwegs, natürlich ohne Gepäck. Wir haben ja einen Ruhetag...


--> Bilder Tag 75

Tag 76: Bad Säckingen - Laufenburg (13,86 km)

Nach einer sehr schönen Etappe sind wir nun in Laufenburg (DE). Wir konnten es gemütlich nehmen, da es nur eine Mini-Etappe war. Zeitweise waren wir so nah am Rhein, dass es unsere ganze Konzentration brauchte, nicht in den Rhein zu fallen... Mag sich ja lustig anhören, aber die Gefahr bestand teilweise.

Heute war unsere letzte Etappe auf Deutschen Boden. Morgen wandern wir auf der Schweizer Seite weiter dem Rhein entlang und übernachten Morgen somit zum ersten Mal nach 11 Wochen wieder in der CH.


--> Bilder Tag 77

Tag 77: Laufenburg - Felsenau (18,86 km)

Heute war wieder ein super schöner Tag, den wir so richtig geniessen konnten. Die erste Etappe in der Schweiz hat Spass gemacht... Wir können es also noch, Mundart zu sprechen... *g*

Das Wetter zeigte sich von der besten Seite, zwar war es Morgens kühl, doch die Sonne gab "vollgas" und wärmte schön auf.

Morgen haben wir eine Mini Etappe vor uns, zudem werden wir begleitet.


--> Bilder Tag 77

Tag 78: Felsenau - Bad Zurzach (11,24 km)

Heute sind wir auf unserer Etappe von Gabriela & Lionel begleitet worden. Zusammen wanderten wir von Felsenau bis nach Bad Zurzach. Ein erstaunlich schöner Weg, immer wieder nah am Rhein. Absolut empfehlenswert!

Vielen Dank Gabriela & Lionel, das war ein super schöner Tag mit Euch!

Nun werden wir "volle Pulle" entspannen im grössten Thermalbad der Schweiz.


--> Bilder Tag 78

Tag 79: Ruhetag in Bad Zurzach...

Lecker war's... Ein Fettaminreicher Abend im Panoramarestaurant in Bad Zurzach... *g*

Heute genossen wir unseren letzten Ruhetag, die nächsten 3 Tage wandern wir und sind dann zu Hause.

So relaxten wir im Thermalbad, schlenderten ein wenig durch Bad Zurzach, machten nicht wirklich viel... Ein Ruhetag eben... *g*

Morgen geniessen wir es noch einmal am Rhein, denn es ist unsere letzte Etappe am Rhein...


--> Bilder Tag 79

Tag 80: Bad Zurzach - Zweidlen (19,89 km)

Wow... Was für ein Tag! Wir können es wieder einmal nicht fassen, wie schön es Heute war!

Unsere letzte Etappe am Rhein, wir werden sie nicht so schnell vergessen. Von Bad Zurzach wanderten wir bis nach Zweidlen. Uns war nicht bewusst, dass sozusagen "vor unserer Haustüre" der Rhein sooooooo schön ist. Klar, dass wir wieder hierher kommen!

Aber nun sollen Bilder für den heutigen Tag sprechen...

Es sind ja die letzten Bilder vom Rhein, deshalb übertreiben wir es nun mit dem Bilder hochladen... *g*


--> Bilder Tag 80

Tag 81: Zweidlen - Rümlang (21,52 km)

Nun sind wir nach 21.5 km wandern in Rümlang mit Aussicht auf den Zürcher Flughafen. Morgens mit Nebel gestartet, angekommen mit verschwitzten Kleidern, da die Sonne wieder einmal alles gibt.

Während 13 Kilometern wurden wir von Peter begleitet. Vielen Dank für den heutigen Begleitschutz, Peter... *g*

Morgen dann "The Final Countdown", unsere letzte Etappe... Aber noch ist ja Heute und deshalb lassen wir es Heute Abend so richtig krachen... Letzter Abend auswärts Essen, dies und noch viel mehr wird gefeiert...


--> Bilder Tag 81

Tag 82: Rümlang - nach Hause/ZH (19,71 km)

Wir haben es geschafft... Nach 1069 Kilometern wandern sind wir glücklich und zufrieden nach Hause gekommen!

Erstaunlich fit bewältigten wir unsere heutigen knapp 20 Kilometer, jedenfalls zeigte die GPS Uhr eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 5,01 km/h an...

Auf dem Bild ist der Greifensee zu sehen, wo die Glatt entspringt, ein Fluss der in den Rhein mündet, welcher irgendwann in die Nordsee fliesst, ein Teil davon im Rheinkanal nach Amsterdam... Und so schliesst sich der Kreis...

Es war eine unglaublich schöne Zeit, am Rhein zu wandern war das Beste, was uns geschehen konnten. Und die vielen tollen Menschen am Rhein, wow, da sind wir einfach nur dankbar, Euch ein klein wenig kennen gelernt zu haben...


--> Bilder Tag 82

Gut angekommen...

Wir sind gut in Amsterdam angekommen, kaum aus dem Nachtzug ausgestiegen, bereits eine Grachtenfahrt gemacht... Entgegen der Wetterprognose hatten wir schönes Wetter, bis zum Abend sogar einen Sonnenbrand eingefangen.

Ein schöner erster Tag...


--> Bilder 29.7.2012

BBQ

Eigentlich ohne Worte... *g*

Abends Besuch bei meinen (Harry's) holländischen Cousins/Cousine mit ihren Partnern... Sehr lecker war's... Ein sehr schöner Abend mit 6 Kilo Fleisch... *g*

Also, satt und zufrieden geht's ins Bett...


--> Bilder BBQ

Hoek van Holland

Heute waren wir in Hoek van Holland, wo ein Teil des Rheinwassers in die Nordsee fliesst. Es war ein super schöner Tag!

Ein paar Bilder mehr sind im Webalbum zu sehen (30.7.2012):

http://www.flickr.com/photos/1000-kilometer/

Morgen werden wir nochmals Amsterdam geniessen, bevor es Übermorgen "richtig" los geht... Etappe 1 von Amsterdam nach Weesp...


--> Bilder 30.7.2012

Gut vorbereitet...

Spätestens nach diesem feinen Nachtessen sind wir gut für die morgige 1. Etappe gerüstet... *g*

Heute regnete es Vormittags/Mittags, so schlenderten wir durch ein paar Shoppingcenters und besuchten das Schiffsmuseum. Nachmittags machte das Wetter wieder mit und das herumschlendern ohne Regenjacke machte noch mehr Spass.

Zum Znacht gab's leckere Pizza... Und nun sind wir ready für Morgen!

Lieblingsgetränk...

Ein Traum von einem Getränk!!! *g*

Video vom B&B aus... Mit Enten auf dem Rhein...

Wer nicht wandert, bekommt Salat...

... Aber Salat ist nicht gleich Salat! In Dinslaken, im Restaurant Kulisse, schmeckte er jedenfalls ausgezeichnet! *lecker*

Morgen geht's wieder weiter, dann wandern wir nach Duisburg...

Zwischenbericht nach 21 Tagen/3 Wochen...

Nach 21 Tagen sind wir insgesamt 312 Kilometer gewandert und nun bereits im nördlichsten Stadtteil von Köln.

Morgen ist Ruhetag und den werden wir natürlich geniessen... Den Kölner Dom werden wir dann am Freitag erreichen...

Unseren Füssen geht es besser. Das Wetter wird für unseren Geschmack auch besser, es soll abkühlen, vorerst auf 23 Grad, dann um die 20. Perfektes Wanderwetter!

Ganz kurz die 3 Wochen zusammengefasst: wir geniessen es!

Ein herzliches Dankeschön!

Vielen herzlichen Dank an das Bootshaus "Alte Liebe" in Köln, welche uns spontan zum Essen & Trinken eingeladen haben. Wow! Nach sehr leckerem Essen (übrigens an bester Lage auf dem Rhein), wanderten wir gestärkt und voller Freude weiter!

Ihr habt uns eine riesen Freude bereitet!

www.bootshaus-alte-liebe.de

Zwischenbericht nach 28 Tagen/4 Wochen...

Kurzer Zwischenbericht sowie Ausblick... Seit 4 Wochen (28 Tagen) sind wir nun unterwegs. Gewandert sind wir 375 Kilometer, von Amsterdam bis Bonn. Somit ist genau 1/3 unseres Urlaub's vorbei... In den 4 Wochen hatten wir 2x ansatzweise Regen... Unglaublich! Wir geniessen die Wanderung sehr und bis jetzt macht es riesig Spass! Uns geht's gut und wir sind happy...

Weitere 8 Wochen liegen vor uns. In einer Woche sollten wir in Koblenz sein. Von dort aus werden wir den Rheinburgenweg bis Bingen wandern. Vielen herzlichen Dank für's organisieren an Romantischer Rhein Tourismus GmbH, wir freuen uns auf das Wandern ohne Gepäck. Weitere Infos dazu gibt es hier:

http://www.romantischer-rhein....egs-touren.html

Morgen sind wir wieder am Wandern... Ganz nah am Rhein... Weiter geht's... Yuppieh!

Zwischenbericht nach 35 Tagen/5 Wochen...

Kurzer Zwischenbericht nach 35 Tagen bzw. 5 Wochen... Wir sind auf der Landkarte einen Millimeter von der Hälfte entfernt... *g*

Insgesamt sind wir 493,2 Kilometer gewandert. Aktuell sind wir in Bad Salzig und wandern den Rheinburgenweg.

Wettermässig hatten wir in der ganzen Zeit nur einen ganzen Tag Regen... Das ist unglaublich, aber ja, es ist nun mal so...

Und sonst? Uns geht's gut... Denn all die herzlichen Menschen, welchen wir bis jetzt auf unserer Wanderung begegnet sind, machen es uns leicht uns wohl zu fühlen!

Rhein in Flammen, Oberwesel...

Schön war's... Rhein in Flammen in Oberwesel... Jetzt freuen wir uns auf den 15.9., wenn wir Rhein in Flammen vom Schiff aus in St. Goar bewundern dürfen! *yuppieh*

Aber bitte mit Sahne... :-)

*g*

Zwischenbericht nach 42 Tagen/6 Wochen...

Halbzeit! Nach genau 6 Wochen (42 Tagen) sind wir nun in Mainz... Gewandert sind wir 564 Kilometer, mit dem Schiff sind wir 22 Kilometer gefahren.

Vor uns liegen noch 420 Rheinkilometer sowie weitere 40 Kilometer, um nach Hause zu kommen. Erfahrungsgemäss können 10% dazugezählt werden, somit haben wir noch gut 500 Kilometer vor uns.

Die erste Hälfte war sehr schön... Ach, es gäbe noch so viel Gutes zu berichten, darum ganz kurz: Die Wanderung macht Spass!

Rhein in Flammen...

Rhein in Flammen... Wow... Das war echt beeindruckend! Vom Schiff aus hatten wir die beste Sicht... Wieder mal ein Highlight!

Rhein in Flammen...

Noch ein Foto... Ach war das schön!

Video von Rhein in Flammen...

Fit und Munter...

Wie Ihr seht, Harry ist wieder fit... Die Kreislaufprobleme sind nach genügend Obst essen verschwunden. Das war ein klarer Fall von Vitaminmangel!

Dazu eine witzige, aber wahre Geschichte: in der Regel träumt Harry Nachts von einer Familienpizza, einem Riesenburger oder Schwarzwälder Kirschtorte mit viel Sahne. Nicht jedoch in der Nacht, als die Kreislaufprobleme anfingen. Da träumte Harry von einem Apfel! Und so etwas kam noch nie vor... *g*

Janu, Hauptsache wieder fit und munter!

Zwischenbericht nach 49 Tagen/7 Wochen...

Kurzzusammenfassung: Wir sind insgesamt 643 Kilometer gewandert... Zurzeit sind wir in Mannheim... Wir fühlen uns fit und munter! *g*

Alles frisch nach 50 Tagen... Yuppieh! :-)

Claudia's Schuhe: Neu vs. Alt...

Rückblick Theater Hora in Mainz...

Vor 2 Tagen fuhren wir Abends nach Mainz, um das Schweizer Theater Hora zu sehen. Eine sehr schöne und gut beschreibende Zusammenfassung ist im Internet zu finden:

http://blog.grenzenloskultur.d...hr-als-ihr-783/

Uns hat der Abend sehr gefallen. Die Echtheit der SchauspielerInnen, die daraus folgenden Emotionen... Ein richtig gelungenes Theater!

Schweizer Salat...

Ein Gruss an die Heimat... Schweizer Wurst-Käse-Salat auf Hessisch... *g*

Zwischenbericht nach 56 Tagen/8 Wochen...

Zwischenbericht nach 2 Monaten/8 Wochen/56 Tagen und somit 2/3 unseres Urlaubs: Wir sind 728 Kilometer gewandert, in Amsterdam gestartet am 1.8. und nun kurz vor Karlsruhe. Insgesamt hatten wir 1 ganzen Regentag und mit dem heutigen Tag insgesamt 2 halbe Regentage...

Gesehen haben wir viel Schönes, die letzten paar Tage am Altrhein sind jedoch das absolute Highlight... Wir kommen nicht mehr aus dem Staunen heraus, wie unberührt schön hier die Natur ist.

Uns geht es nach wie vor gut und wir sind froh, noch einen Monat vor uns zu haben...

Ein Määääääh von unterwegs... :-)

Lautsprecher anschalten und Video schauen... *g*

Zwischenbericht nach 63 Tagen/9 Wochen...

Kurzer Zwischenbericht nach 63 Tagen (9 Wochen)... Wir sind 841 Kilometer gewandert... Zurzeit sind wir in Ichenheim, 1 Etappe vor Rust (Europapark) entfernt... Nach wie vor insgesamt nur 2 Regentage miterlebt, ansonsten Sonne, Sonne, Sonne...

Zwischenbericht nach 70 Tagen/10 Wochen...

Zwischenbericht und Ausblick nach 10 Wochen (70 Tagen)... Wir sind in Bad Bellingen, insgesamt wanderten wir 899,52 Kilometer. Noch 480 Meter, dann sind es 900 Kilometer... DAS SCHAFFEN WIR! *g*

Die vergangene Woche lief nicht wie geplant, 2 Etappen haben wir mit Hilfe von Taxi/Bahn/Bus absolviert. Dennoch, für uns war es die richtige Entscheidung!

Zurzeit wimmelt es von Menschen, die Ferien haben. Deshalb haben wir vorgeplant, bis nach Hause sind alle Hotels gebucht. So fehlt zwar ein wenig die Spontanität, dafür wissen wir, dass wir in den nächsten Tagen ein Dach über dem Kopf haben...

Wir hoffen sehr, dass wir am Donnerstag weiter wandern können... Gerne würden wir von hier aus nach Hause wandern. So ist es zumindest geplant...

Uns geht es nach wie vor gut... Aber ja, bei so viel Freizeit auch nicht allzu verwunderlich...

Zwischenbericht nach 77 Tagen/11 Wochen...

Zwischenbericht nach 77 Tagen (11 Wochen)... Wir sind in Felsenau, wo die Aare in den Rhein fliesst... Gewandert sind wir bis Heute 996,66 Kilometer... Somit erreichen wir Morgen 1'000 Kilometer... Yuppieh!

Das unfassbarste ist das Wetter... 1 ganzer Regentag, 2 halbe Regentage = 2 Regentage in 11 Wochen... Dazwischen hat es ab und zu Mal ein paar Minuten geregnet, nie aber länger als 1 Stunde... Die Wetterprognose für die letzten Etappen ist gut... Unglaublich, nach wie vor... Tja, aber wir sind happy darüber!

1000 Kilometer erreicht... Yuppieh!

Heute kurz vor 11 Uhr waren die 1000 Kilometer erreicht... Mit super Überraschung! Danke Gabriela & Lionel für die Etappenbegleitung und den leckeren Schaumwein! Hammer! Danach torkelten wir weiter... *g*

Einfach so...

... Weil es so schön ist... *g*


Hier geht es zum Original-Blog...
Dieser war während der Wanderung und zuvor aktiv, wird jedoch nicht mehr aktualisiert. Somit ist auch die Kommentarfunktion deaktiviert...

--> zum Blog


Allgemein